Die Physiker – Welt in Unordnung

2,49 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

Die verrückte Welt der Physiker!!

Alles ist aus den Fugen geraten und so ist es auch hier. Die Ordnung muss wieder hergestellt werden. Dadurch erhalten die Schüler/innen einen Überblick über Aufbau und Inhalt des Stückes und es zeigen sich erste interpretatorische Ansätze, indem der Schluss bzw. das Ergebnis der Handlung extra in den Blick genommen wird.

Dazu können diese Karten auf vielfältige Weise genutzt werden!

Zuerst gibt man den Schüler/innen das Übersichtsblatt (Seite 3) und einen Satz Karten (immer zwei Blätter der gleichen Farbe gehören zusammen).

Einzelarbeit:  Die Schüler versuchen sich alleine die Struktur zu erarbeiten und die   Inhalte zuzuordnen!

Partnerarbeit:  Die beiden beteiligten Schüler/innen teilen sich den Stapel der Karten und legen abwechselnd immer eine Karte, von der sie denken, dass sie sie richtig zuordnen können.

Gruppenarbeit:  In spielerischer Form, können die Schüler leise, ohne zu sprechen   versuchen abwechselnd das Schaubild um eine Karte zu ergänzen.

Möglich ist auch hier eine Art Kartenspiel, bei der die Schüler/innen   immer eine Karte, die sie zu einer vollständen Reihe nicht benötigen,   ablegen. Diese darf dann von einer anderen Person im Tausch mit einer   eigenen Karte genommen werden.

Für alle Formen ist es wichtig, dass das Übersichtsblatt auf A3 kopiert wird, und der oder die Schüler/innen einen Satz gleichfarbiger Karten erhalten (es gehören immer zwei Blätter zusammen). Diese müssen zuvor laminiert und geschnitten werden. Das sortieren müssen dann die Schüler/innen übernehmen.

Die erste (weiße Variante) kann genutzt werden, um die Karten auf farbiges Papier zu drucken, sodass keine Farbausdrucke gemacht werden müssen.

Zudem sind die Karten auf den Blättern hier schon so angeordnet, wie das Ergebnis aussehen sollte!

Insgesamt ist es natürlich auch hier möglich auf einfache Art und Weise zu differenzieren! Für starke Schüler/innen können z.B. die Karten aus der Schlussspalte weggelassen werden, so dass sie selbstständig das Ergebnis formulieren müssen.

Für Schüler/innen, die eine Herausforderung, aber keine Überforderung wollen, kann man einfach Karten weglassen, sodass die Lücken von den Schülern gefüllt werden müssen.

Der Freiheit und Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch als Grundlage für ein Ratespiel eigenen sich die Karten bestens! Insgesamt ein flexibel einsetzbares Material als Zusammenfassung und Überblick über die gesamte Handlung der Lektüre!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Physiker – Welt in Unordnung“

Das könnte dir auch gefallen …

Top